Packstation 107

Wir haben ja endlich wieder eine Packstation in Laufweite. So gesehen kommt es durchaus mal vor, dass ich eine Mail bekomme, in der eine Sendung angedroht wird.

So auch vor zwei Tagen. Trotz der an sich frohen Kunde unerwarteter Post sah ich mich genötigt, der DHL eine Mail zu schreiben. Und ja: Genötigt. Ozie hat oft genug mit dem Verein zu tun, wir vermeiden das wo nur möglich. Hier zu Dokumentationszwecken meine Mail von gestern:

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu o.g. Sendung wurde mir via Mail u. SMS mitgeteilt, dass sie sich in Packstation 107 befindet, inkl. TAN, alles prima.

"Dezent" ungünstig an der Sache ist, dass sich Packstation 107 mindestens 200 Kilometer von meinem Wohnort entfernt befindet.

Da ich darüber hinaus momentan keine Sendung erwarte (allerdings öfter unangekündigte Sendungen erhalte), bin ich mir nicht ganz sicher, ob JJD000XXXXXXXXX wirklich an mich versandt wurde und jetzt nicht vielleicht irgendwer in Chemnitz schmerzlich die Infos vermisst, die mir zugegangen sind.

Eine Überprüfung von Absender und/oder Empfänger des Paketes wäre somit vielleicht ratsam. Und, wie Sie vermutlich bereits erahnen: Ich werde zu diesem Zwecke nicht nach Chemnitz reisen.

Mit besten Grüßen,
Sascha Bors

Ich war selten so gespannt auf eine Antwort. ;)