Andere Ferienwohnungen

Ich hab mich derletzt bei unserem Zwischenstopp nahe Bayern sehr positiv über unsere Ferienwohnung geäußert. Dass ich das bisher bei der zweiten Reise nicht getan hab, hat seine Gründe. Ich will die Vermieter gar nicht schlechtreden, deswegen hier kein Link.

Aber der Unterschied war groß. Und das, obwohl ich persönlich gesagt hätte, dass ich als eher der Camping-Typ gar nicht mal in der Lage wäre, große Unterschiede bei Wohnungen zu bemerken.

IMG_20170907_180125.jpg

Und anfangs sah ich das wirklich so. Ja, die Bude war kleiner, unpraktischer geschnitten, in meinen Augen hässlicher geschmückt - aber das hätte mir egaler nicht sein können. Eine Ferienwohnung ist wie ein Unterschlupf in GTA: Ein Auto abstellen können, durch Schlafen die Zeit vordrehen, fertig!

Dachte ich.

Tatsächlich aber hab ich dann festgestellt, dass gewisse Luxus-Aspekte einem das Leben doch vereinfachen. Zum Beispiel so etwas wie Basics in der Küche. Mit Töpfen und Pfannen waren beide Wohnungen großzügig ausgestattet, aber dass es in der einen Salz und Pfeffer gab, in der anderen nicht ... das sind die paar Cent Mehraufwand seitens der Vermieter, die Großes bewirken, ehrlich!

Und auch wenn die Luxus-Dusche der einen übertrieben war: Dusche mit (sehr) niedrigem Wasserdruck ist schon auch so ein Ding. Dazu dämmrige Beleuchtung und einige Teller im Schrank, die von den Vormietern offenbar eher abgeleckt als gespült worden sind..

Wie gesagt: Vermutlich eher nicht den auch hier netten Vermietern vorzuhalten, aber erstaunlich negativ im Endergebnis.

Abschließend bleibt zu sagen: Ich wüsste nicht einmal, in welche der beiden jetzt eröffneten Schubladen ich die Ferienwohnungen einordnen müsste, in denen ich gefühlt 100% meiner Kindheitsurlaube verbracht habe. Natürlich existiert dazwischen eigentlich viel Grau und jeder hat da sowieso seine eigenen Messlatten. So kurz hintereinander war das allerdings sehr strange.

PS: Die auf den ersten Blick eher negativen extrem weichen Betten hatten erstaunliche Nebeneffekte. Normalerweise hab ich da gleich nach einer Nacht Rückenschmerzen und das schwierige Einschlafen hat mich schlimmes vermuten lassen. Stattdessen aber bin ich friedlich eingesunken und konnte weit besser wieder einschlafen als in jedem Bett zuvor. Ein "sehr erholsam" darf in der sonst eher negativen Rezension somit also auch nicht fehlen.